Sonntag, 19. Juni 2016

(Rezension) Vom Mondlicht berührt





Titel: Vom Mondlicht berührt
Band: 2
Autorin: Amy Plum
Verlag: Loewe
Seitenanzahl: 416
Preis: 18,95 € (Hardcover)
Meine Wertung: 4,5 Sterne





Inhalt:

In Kates Leben ist nichts mehr, wie es einmal war. Vincent und sie scheinen die Probleme überwunden zu haben, die sein Dasein als Revenant mit sich bringt. Als ihre Liebe zueinander stärker wird, drängt sich allerdings eine Frage auf: Wie sollen sie zusammenbleiben, wenn es Vincents Schicksal ist, immer wieder sein Leben zu opfern, um das anderer Menschen zu retten? 

Vincent hat zwar einen Weg gefunden, nicht mehr sterben zu müssen, aber der Preis dafür ist hoch. Kate kann und will es nicht ertragen, ihn derart leiden zu sehen, und sucht nach einem Ausweg aus dieser Situation. Doch dann tauchen plötzlich die skrupellosen Feinde der Revenants wieder auf und Kates Pläne drohen zu scheitern. Wird Vincents und ihre Liebe stark genug sein, um alle Hindernisse zu überwinden?
Quelle: Loewe Verlag


Meine Meinung:

Von dem ersten Band war ich so begeistert und deshalb habe ich mich schon sehr auch den zweiten Band gefreut. Kate sucht nach einem Ausweg um mit Vincent zusammen zu sein, ohne dass er sein Leben immer wieder opfert. In diesem Band hat sie sich sehr verändert und ihr Verhalten war an vielen Stellen sehr unpassend. Kate ist viel mutiger und selbstsicherer geworder aber auch zickiger. Mir hat ihr Charakter im ersten Band viel besser gefallen und sie wurde mir auch ein bisschen unsympathisch.

Vincent hat dieses Mal auch einge Geheimnisse vor Kate, was ich aber gar nicht so schlimm finde. Er möchte sie nur beschützen und versucht alles, um mit ihr zusammen zu sein. Sein Charakter gefällt mir so gut und auch die Nebencharaktere sind wieder toll.

Die Handlung hat sich seit dem letzten Band sehr verändert, denn die Stimmung ist nicht mehr so zauberhaft, sondern eher ein wenig düster. Spannung war zwar immer vorhanden, allerdings hat sich die Geschichte manchmal ein kleines bisschen in die Länge gezogen. Das Ende ist total überraschend und nach dem fiesen Cliffhanger, muss ich ganz schnell den letzten Band lesen.

Zitat:

"Und wir alle brauchen eine Vergangenheit, in der sich die Gegenwart verankern lässt. Man kann nicht nur im Hier und Jetzt leben." Vincent S. 146

Fazit: 

Kate verhält sich an einigen Stellen etwas unangebracht und auch die Stimmung ist nicht mehr so zauberhaft, wie im ersten Band. Mir hat der zweite Band trotzdem wieder sehr gut gefallen und deshalb gebe ich dem Buch gute 4,5 Sterne.

Kommentare:

  1. Hi :-)

    Die Reihe klingt eigentlich sehr gut. Das ist wohl hier einfach nur das typische mittelbandproblem! :-)

    Liebe Grüsse
    Jessi

    AntwortenLöschen
  2. Heii♥,

    ich habe vor einiger Zeit die komplette Reihe durchgesuchtet, und muss zu geben für mich war der zweite Band der schwächste. Mir hat es an Spannung gefehlt und das geturtelt zwischen den beiden war irgendwie zum ein dösen. Aber ich finde deine Rezension wirklich gelungen & liebe dein Blog Design immer noch ♥

    Liebe Grüße
    Ally

    AntwortenLöschen