Montag, 26. Dezember 2016

(Rezension) Frigid





Titel: Frigid
Band: 1
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 336
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Meine Wertung: 5 Sterne






Inhalt:

Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. 

Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen …

Quelle: Piper Verlag



Meine Meinung: 

Ich habe von der Autorin bisher nur die Obsidian-Reihe gelesen und war dementsprechend schon sehr gespannt auf das Buch. Syd und Kyler sind beste Freunde und müssen wegen einem Schneesturm alleine in einer abgelegenen Skihütte übernachten. Die beiden kommen sich dadurch natürlich näher.

Sydney ist schon seit Jahren in Kyler verliebt und möchte die Freundschaft zwischen den beiden deshalb nicht aufs Spiel setzen. 
Mir war sie sofort sympathisch und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Auch Kyler empfindet für sie mehr und hat seine Gefühle für Sydney immer nur verdrängt. Allerdings geht er jede Nacht mit einer anderen Frau ist Bett. Mir hat seine Einstellung gegenüber Sydney richtig gut gefallen und ich fande die Beziehung zwischen den beiden einfach so süß. Allerdings haben mich die vielen Missverständnisse zwischen den beiden manchmal echt genervt. Auch die Nebencharaktere Andrea und Tanner haben mir super gut gefallen und hätte echt gerne mehr über die beiden gelesen.

Die Geschichte war durchgehend spannend und ich hatte das Buch gleich in einem Rutsch durchgelesen. Auch der kleine Krimifall hat sehr gut in die Geschichte hineingepasst und konnte mich wirklich überzeugen. Ich wusste ja schon gleich wer für alles verantwortlich ist, aber das hat mir überhaupt nichts ausgemacht. Die Handlung ist natürlich nicht neu und auch ziemlich vorhersehbar, aber das finde ich bei einem New Adult-Roman auch gar nicht schlimm.

Fazit:

Das Buch war durchgehend spannend und auch die Charaktere konnten mich beide überzeugen. Mir hat die Entwicklung ihrer Beziehung super gut gefallen und ich fande die beiden zusammen echt süß. Es passt einfach alles was ich mir von einem 
New Adult-Roman wünsche und deshalb gebe ich dem Buch 5 Sterne.



Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!



Kommentare:

  1. Ich fand die Story auch super! 😊 Leichte Kost eben, aber das "will" man ja in diesen Genre und die Charaktere waren sympathisch. Ich verstehe gar nicht, warum sich so viele an dem Thriller Element gestört haben 😄? LG Nicole http://mynicollection.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)

    An sich hat mir das Buch auch super gefallen, nur fand ich es einfach viel zu vorhersehbar und an manchen Stellen konnte ich die Handlung von Kyler oder Sydney -oder den Umgang der beiden miteinander- einfach nicht verstehen.. :|

    Liebe Grüße,
    Maja

    AntwortenLöschen